Unbekannter hat mehr Giftköder ausgelegt

Nach den Giftköder-Anschlägen auf Hunde in Asbach-Bäumenheim gibt es offenbar noch mehr Fälle. Hundebesitzerin Elke Winter hat unserem Sender jetzt von ihren Erfahrungen berichtet.

Ihr Hund konnte aber gerettet werden, weil sie zum Tierarzt ging.

Wie berichtet sind bereits zwei Tiere an vergifteten Ködern verendet. Die Tierrechtsorganisation PETA hat inzwischen eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt auf Hinweise, die zu dem Täter führen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/unbekannter-hat-mehr-giftkoeder-ausgelegt-30145/
2017-10-11T09:40:41+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben