Nachrichten 
aus Nordschwaben

Knapp 31 Millionen Liter: So viel Bier trinken die Menschen in Nordschwaben im Jahr. © NGG

Nordschwaben trinken knapp 31 Millionen Liter Bier im Jahr

Nordschwaben | 23.04.2019: Knapp 31 Millionen Liter: So viel Bier trinken die Menschen in Nordschwaben im Jahr. Ein Großteil davon kommt aus regionalen Brauereien. Von den steigenden Umsätzen sollen auch die Beschäftigten profitieren, das fordert die Gewerktschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Vor allem der Lohn soll steigen. Darüber sprechen Arbeitnehmer und Arbeitgeber Anfang Mai. Da gehen die Tarifverhandlungen in die nächste Runde.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/nordschwaben-trinken-knapp-31-millionen-liter-bier-im-jahr-63694/
2019-04-23T14:24:29+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

21-Jähriger schläft hinterm Steuer ein

Gundelfingen | 23.04.2019: Müde ins Auto steigen, kann böse Folgen haben. Das hat ein 21-Jähriger in Gundelfingen jetzt erlebt. Er schlief hinterm Steuer ein und krachte in einen Laternenmast, der daraufhin umknickte. Der Fahrer und sein Beifahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von 9000 Euro.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/21-jaehriger-schlaeft-hinterm-steuer-ein-63691/
2019-04-23T14:22:18+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

24-Jähriger prallt bei Schlägerei gegen ein Verkehrsschild

Nördlingen | 23.04.2019: In Nördlingen haben sich gestern Abend zwei betrunkene Männer geprügelt. Ein 22-Jähriger schlug dabei einen 24-Jährigen so heftig mit der Faust gegen den Hals, dass dieser mit dem Gesicht gegen ein Verkehrsschild prallte. Dabei verletzte er sich derart, dass ihm ein Zahn wackelte. Wieso sie sich geprügelt haben, ist noch nicht klar.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/24-jaehriger-prallt-bei-schlaegerei-gegen-ein-verkehrsschild-63689/
2019-04-23T14:12:35+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Vergangene Woche stand das beliebte Holzschiff im Maxgarten lichterlohn in Flammen. © Freiwillige Feuerwehr Gundelfingen

Vandalismus im Gundelfinger Maxgarten: Pfadfinder verstehen Zerstörungswut nicht

Gundelfingen | 23.04.2019: Es ist rund eine Woche her, seit Jugendliche ein Holzschiff auf einem Spielplatz im Gundelfinger Maxgarten angezündet haben. Pfandfinder hatten das Schiff in einer wohltätigen 72-Stunden Aktion aufgebaut. In der Gruppe herrscht noch immer Unverständnis über die Zerstörungswut der Täter.

Ob das Holzschiff wieder aufgebaut wird, ist noch nicht klar.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/vandalismus-im-gundelfinger-maxgarten-pfadfinder-verstehen-zerstoerungswut-nicht-63684/
2019-04-23T14:09:56+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Drei Menschen bei Massenkarambolage verletzt

Wemding | 23.04.2019: Bei einer Massenkarambolage in Wemding haben sich am Osterwochenende drei Menschen darunter eine Dreijährige verletzt. Ein 25-Jähriger bemerkte nicht, dass die drei Autos vor ihm anhielten. Er krachte in das hinterste Fahrzeuge und schob so die Autos ineinander. Zwei Frauen und das kleine Mädchen kamen verletzt ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von 11.500 Euro.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/drei-menschen-bei-massenkarambolage-verletzt-63682/
2019-04-23T14:03:53+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Baumstumpf in Brand gesteckt

Monheim | 23.04.2019: Unbekannte haben einen Baumstumpf in Monheim in Brand steckt. Da der vier Meter Hohe Stumpf bereits abgestorben war, entwickelte sich eine Kaminwirkung. 25 Einsatzkräfte der Monheimer Feuerwehr fällten den Baum und löschten die Glut. Wer den Baum angezündete, ist nicht klar.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/baumstumpf-in-brand-gesteckt-63680/
2019-04-23T14:02:40+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Vier Verletzte nach Überholmanöver

Lutzingen | 23.04.2019: Vier Menschen haben sich bei einem Unfall in Lutzingen verletzt. Eine 39-Jährige übersah beim Überholen ein entgegenkommendes Auto. Dessen 21-Jähriger Fahrer wich aus, um einen Frontralcrash zu vermeiden. Dies gelang aber nicht ganz – die beiden stießen zusammen. Anschließend krachte die Frau noch in den LKW, den sie überholen wollte. Sowohl die Fahrer als auch ihre Beifahrer verletzten sich und kamen teils ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro. Die Feuerwehren aus Lutzingen, Unterliezheim und Höchstädt waren mit ca. 20 Mann vor Ort.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/vier-verletzte-nach-ueberholmanoever-63604/
2019-04-23T08:59:59+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Radlerin fliegt über Windschutzscheibe

Lauingen | 23.04.2019: In Lauingen hat eine Frau eine Radlerin umgefahren. Die 54-Jährige Radfahrerin flog über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe und verletzte sich am Kopf. Eine 20-Jährige übersah die Frau am Samstag auf dem Weg zur Waschanlage auf einem Parkplatz in der Dillinger Straße. Sie kam ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von 2000 Euro.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/radlerin-fliegt-ueber-windschutzscheibe-63602/
2019-04-23T08:56:33+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Autoreifen aufgeschlitzt

Lkr. Dillingen | 23.04.2019: Unbekannte haben Reifen an Autos im Landkreis Dillingen aufgeschlitzt. Ein Auto parkte am Ostersonntag in Wertingen in der Pestalozzistraße. Die gesamte Beifahrerseite war zudem verkratzt. Am Karfreitag zerstach ein Unbekannter die Reifen bei einem Wagen am Skiboswki-See in Gundelfingen. Ob es sich um die gleichen Täter handelt, ist nicht klar. Ingesamt entstand ein Schaden von 1.700 Euro.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/autoreifen-aufgeschlitzt-63600/
2019-04-23T08:55:38+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Einbrecher nutzen Osterwochenende

Dillingen | 23.04.2019: Über Ostern sind viele verreist. Das haben Einbrecher in Dillingen ausgenutzt. Sie versuchten in Häuser in der Bischof-Freundorfer-Straße, der Schillerstraße sowie der Adalbert-Stifter-Straße einzusteigen. In drei Fällen scheiterten sie daran die Haustüre aufzuhebeln, in einem Haus durchsuchten sie den Keller. Beute machten sie dabei nicht. Es entstand jedoch ein Schaden von rund 10.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/einbrecher-nutzen-osterwochenende-63598/
2019-04-23T08:54:48+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben