Nachrichten 
aus Nordschwaben

Kranken- und Altenpflegeschulen im Landkreis Dillingen schließen sich zusammen

Lkr. Dillingen | 25.02.2020: Der Landkreis Dillingen gestaltet seine Pflegeausbildung neu: Ab März schließen sich die BRK-Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehelfer Wertingen mit der Berufsfachschule für Krankenpflege Wertingen und der Berufsfachschule für Krankenpflege Dillingen zusammen. Hintergrund ist eine Änderung der Gesetzeslage: Aus bisher drei unterschiedlichen Abschlüssen, soll ein gemeinsamer werden. Der Zusammenschluss sei eine Chance, um die Ausbildung in den Pflegeberufen noch besser zu machen und einen flexibleren Wechsel in den unterschiedlichen Bereichen zu ermöglichen.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/kranken-und-altenpflegeschulen-im-landkreis-dillingen-schliessen-sich-zusammen-78704/
2020-02-25T09:43:18+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Polizei schnappt Raser

Rain | 25.02.2020: Mit knapp 80 Kilometern pro Stunde mehr als erlaubt unterwegs. So hat die Polizei einen Kleinbus auf der B16 bei Rain geblitzt. Dem Fahrer blühen zwei Monate Fahrverbot und 900 Euro Bußgeld. Die Polizei erwischte am Sonntag an dieser Stelle über 100 weitere Fahrer, die sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung hielten.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/polizei-schnappt-raser-78702/
2020-02-25T09:42:35+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Rettungsschwimmer gesucht

Lkr. Donau-Ries | 25.02.2020: Die Wasserwacht sucht zusammen mit dem Bädernetzwerk Rettungsschwimmer für den Sommer. Sie sollen unter anderem in den Freibädern im Donau-Ries einsetzt werden. Der Landkreis will dazu einen unbürokratischen „Rettungsschwimmer-Pool“ schaffen. Die Kommunen können dann, je nach Bedarf, Kontakt zu den eingetragenen Rettungsschwimmern aufnehmen. Im neu gegründeten Bädernetzwerk schließen sich die Kommunen und Initiativen von Hallen- und Freibädern sowie Badeseen zusammen.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/rettungsschwimmer-gesucht-78700/
2020-02-25T09:41:30+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Teddybär überfällt 16-Jährigen

Dillingen | 25.02.2020: Ein Teddybär hat in Dillingen einen 16-Jährigen überfallen. Der Unbekannte im Teddy-Kostüm bedrohte den Jugendlichen im Taxispark mit einem Messer. Dieser hielt das Ganze zunächst für einen Scherz, schlug dem Teddy das Messer aus der Hand und lief weiter. Daraufhin kamen drei weitere Personen hinzu und schlugen auf den jungen Mann ein. Der Haupttäter trug ein weiß-lila-rosanes Teddybärenkostüm mit Kapuze. Wer etwas beobachtet hat, der soll sich bei der Polizei melden.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/teddybaer-ueberfaellt-16-jaehrigen-78679/
2020-02-25T09:40:50+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
© Bayerische Polizei

Hilferuf aus einem Haus in Riedlingen

Riedlingen | 24.02.2020:

So geht Nachbarschaftshilfe: Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Donauwörth hat eine 53-Jährige mehrfach Hilferufe gehört. Sie rief die Feuerwehr, weil sie selbst nicht in die betreffende Wohnung gelangte. Die 71-jährige Bewohnerin war in der Küche gestürzt und konnte nicht mehr aufstehen. Sie kam ins Krankenhaus.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/hilferuf-aus-einem-haus-in-riedlingen-78435/
2020-02-24T07:44:54+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
 

Kurioser Zwischenfall bei Gaudiwurm in Genderkingen

Genderkingen | 24.02.2020:

Beim Gaudiwurm in Genderkingen hat es einen kuriosen Zwischenfall gegeben. Ein unbekannter Mann pöbelte erst einen 28-Jährigen an und kam ihm dann so nah, dass er ihm in die Unterlippe biss. Der Verletzte konnte den Täter jedoch nicht beschreiben – er war zu betrunken. Ein 44-Jähriger schwang sich vor den Augen der Polizei auf sein Fahrrad, überlegte es sich aber anders als er die Streife bemerkte. Die Beamten kontrollierten den Mann daraufhin. Er beleidigte sie und wurde aggressiv. Er hatte 1,5 Promille. Die Polizei übergab den Mann später an seine Ehefrau. Ansonsten feierten bis zu 8 Tausend Menschen friedlich bei sehr gutem Wetter.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/kurioser-zwischenfall-bei-gaudiwurm-in-genderkingen-78431/
2020-02-24T07:42:36+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
© Bayerische Polizei

Vermisster wieder aufgetaucht

Höchstädt | 24.02.2020:

Der seit vergangenen Montag in Höchstädt vermisste 60-Jährige ist wieder da. Er konnte unversehrt mit seinem Auto im Bereich der B2 nahe Biberbach aufgefunden werden. Ein Zeuge hatte den Wagen widererkannt und die Polizei verständigt.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/vermisster-wieder-aufgetaucht-2-78429/
2020-02-24T07:37:46+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
© Bayerische Polizei

Mehrere Schlägereien beim Dillinger Nachtumzug

Dillingen | 24.02.2020:

Beim Dillinger Nachtumzug hat es mehrere Schlägereien gegeben. Eine 25-Jährige griff in einer Tankstelle unvermittelt einen 26-Jährigen an, so dass er zu Boden ging. Die Frau hatte über 2 Promille. Im Festzelt wurden ein 18- und ein 19-Jähriger von Unbekannten angegriffen. Beide erlitten Platzwunden und Prellungen. Ebenfalls verletzten sich ein anderer 18- und 19-Jähriger bei einer Prügelei. Beide kamen ins Krankenhaus.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/mehrere-schlaegereien-beim-dillinger-nachtumzug-78426/
2020-02-24T06:59:53+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
 

Bilanz zum Nachtumzug in Asbach-Bäumenheim

Asbach-Bäumenheim | 24.02.2020:

Über 10.000 Menschen haben beim Nachtumzug in Asbach-Bäumenheim gefeiert. Die Veranstaltung lief überwiegend friedlich ab. Die Polizei musste zu zwei Schlägereien im Bereich der Bahnanlage ausrücken. Ein Unbekannter zündete zudem ein Wahlplakat an. Ein Mann wurde sexuell belästigt.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/bilanz-zum-nachtumzug-in-asbach-baeumenheim-78422/
2020-02-24T06:38:53+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
© Pixabay

Angels verlieren Spiel, behalten aber den direkten Vergleich gegen Herne

Nördlingen | 24.02.2020:

Und damit noch zum Basketball: Die Damen der Nördlinger XCYDE Angels haben am Wochenende in Herne gegen den Tabellenvierten in der ersten Bundesliga verloren. Die Partie endete mit 67 zu 65. Auswirkungen auf den Tabellenplatz der Angels hat die Niederlage jedoch nicht. Sie bleiben auf dem 3. Platz.

 

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/angels-verlieren-spiel-behalten-aber-den-direkten-vergleich-gegen-herne-78420/
2020-02-24T05:57:33+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben