Nachrichten 
aus Nordschwaben

Gemeinderat gibt grünes Licht für Deponie-Zufahrt

Holzheim/Münster | 20.01.2017: Die Gemeinde Münster hat den Weg für eine Westzufahrt für die geplante Ofenschlacke-Deponie in Holzheim frei gemacht. Der Gemeinderat hat gestern Abend einer Sondernutzungsvereinbarung über den Hemerter Weg zugestimmt. Mit der Entscheidung sorge man dafür, dass der Deponieverkehr nicht durch den Ort muss, so Bürgermeister Gerhard Pfitzmeier. Die Gemeinde Münster hat bereits die Grundstücke für den Ausbau des Weges gekauft. Wie berichtet läuft auch vor Gericht zwischen der Gemeinde Holzheim und den Lech-Stahlwerken alles auf eine Einigung hinaus. Der Gemeinderat in Holzheim muss aber noch zustimmen. Bei einer Zustimmung wollen die Lech-Stahlwerke ihre Forderung für eine Nordzufahrt fallen lassen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/gemeinderat-gibt-gruenes-licht-fuer-deponie-zufahrt-7743/
2017-01-20T13:12:33+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Seit Jahren wird gefordert, dass die Bahnstrecke Nördlingen - Gunzenhausen wieder reaktiviert wird. © Lkr. Ansbach

Hesselbergbahn wird wieder diskutiert

Nördlingen | 20.01.2017: Wie geht es mit dem Bahnverkehr im Ries weiter? Diese Frage soll heute der Geschäftsführer der BayernBahn, Andreas Braun, in Nördlingen beantworten. Er spricht bei einer Infoveranstaltung der Kreistagsfraktion von Frauen/ÖDP und Freie Wähler. Ab 19 Uhr geht es im Hotel am Ring unter anderem um die immer wieder geforderte Reaktivierung der Hesselbergbahn. Aber auch der Güterverkehr und die Infrastruktur sollen Thema sein.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/hesselbergbahn-wird-wieder-diskutiert-7739/
2017-01-20T13:23:34+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Vorsicht beim Fund vom Waffen und Munition

Lkr. Dillingen | 20.01.2017: Wer Schusswaffen und alte Munition abgeben will, soll zuerst die Behörden verständigen. Darauf weist jetzt die Polizei in Dillingen hin. Pressesprecher Manfred Thiel:

Deshalb sollte im Vorfeld die Polizei angerufen werden. Sachkundige Beamte kommen dann vorbei, nehmen die Waffen in Verwahrung und besprechen die weiteren Formalitäten.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/vorsicht-beim-fund-vom-waffen-und-munition-7730/
2017-01-20T12:05:38+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Tunnelsteuerung wird umfangreich getestet

Harburg | 20.01.2017: Wer durch den Harburger Tunnel will, muss am kommenden Dienstag mit Behinderungen rechnen. Hintergrund ist, dass es einen umfangreichen Funktionstest der Tunnelsteuerung geben wird. Dabei werden alle möglichen Betriebszustände simuliert. Die Tests seien notwendig, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, so das Staatliche Bauamt. Mehrmals werden deswegen Gefahrzeichen und Geschwindigkeitsbeschränkungen angezeigt. Im Ausnahmefall kann es auch Rotphasen und Sperrungen geben.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/tunnelsteuerung-wird-umfangreich-getestet-7728/
2017-01-20T11:42:01+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Gesundheitsamt rät zur Masernimpfung

Lkr. Donau-Ries | 20.01.2017: Im Landkreis Donau-Ries sind immer noch viel zu wenige Menschen gegen die Masern geimpft. Aus diesem Grund beteiligt sich das Gesundheitsamt jetzt an einer Aufklärungskampagne des Gesundheitsministeriums. So sollten Erwachsene, die nach 1970 geboren sind, dringend ihren Impfstatus überprüfen lassen. Wenn sie gar nicht oder nur einmal im Kindesalter geimpft wurden, sollten sie die Impfung nachholen. Im Landkreis Donau-Ries sind die Quoten derzeit unterschiedlich. Kontrollen hatten unter anderem ergeben, dass in einem Waldkindergarten im Norden kein einziges Kind geimpft war. Im Schnitt sind es unter den erforderlichen 95 Prozent. Das Gesundheitsamt warnt, dass Masern zu den ansteckendsten Viruskrankheiten überhaupt gehören. Im schlimmsten Fall kommt es zu dauerhaften Schäden oder zum Tod. Das Video zum Thema gibt´s hier.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/gesundheitsamt-raet-zur-masernimpfung-7725/
2017-01-20T13:24:29+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Tierschützer fordern ein Ende des Ponykarussell in Nördlingen. © Animals United

Ponykarussell weiter in der Kritik

Nördlingen | 20.01.2017: Tierschützer kämpfen weiter gegen das Ponykarussel auf der Nördlinger Mess. Die Organisation Animals United hat jetzt einen offiziellen Brief an den Stadtrat geschrieben, der die Attraktion verbieten soll. Sie kritisiert schon seit einiger Zeit, dass die Pferde tagelang bei Hitze und oft ohne Wasser, Futter und Ruhe eintönige Runden drehen müssten. Dies würde bei den Ponys schwere gesundheitliche Schäden verursachen. Bislang haben die Tierschützer rund 10.000 Unterschriften für ein Verbot gesammelt. Die Stadt hat sich bislang geweigert, auf das Ponykarussel auf der Mess zu verzichten. Sie bescheinigt dem Betreiber, dass alle Vorgaben eingehalten werden.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/ponykarussell-weiter-in-der-kritik-7711/
2017-01-20T11:27:57+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

CSU nominiert Bürgermeister-Kandidaten

Gundelfingen | 20.01.2017: In Gundelfingen wirft die Bürgermeisterwahl wieder ihre Schatten voraus. Am Sonntagvormittag will nun auch die CSU ihren Kandidaten nominieren. Wer zur Wahl steht, hat sie noch nicht bekannt gegeben. Bislang gibt es bereits zwei Kandidaten. Die FDP hat Miriam Gruß, die SPD Jürgen Hartshauser nominiert. Die Wahl findet am 7. Mai statt.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/csu-nominiert-buergermeister-kandidaten-7709/
2017-01-20T10:03:59+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Fehlen bald Hausärzte?

Lkr. Donau-Ries | 20.01.2017: Im Landkreis Donau-Ries droht in Kürze ein Hausärztemangel. Hintergrund ist, dass die Mediziner, die zur Zeit noch aktiv sind, immer älter werden und Schwierigkeiten haben Nachfolger zu finden. Rund um Nördlingen haben die Ärzte ein Durchschnittsalter von über 56 Jahren, schreiben die Rieser Nachrichten. Im Bereich Donauwörth sind etwa die Hälfte aller Hausärzte schon über 60. Derzeit ist der Bedarf aber noch mehr als gedeckt. Allerdings sind die Hausärztejobs beim medizinischen Nachwuchs nicht besonders hoch angesehen. Sie wollen lieber Facharzt werden.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/fehlen-bald-hausaerzte-7707/
2017-01-20T10:03:17+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Geflügelzüchter halten sich an Stallpflicht

Lkr. Dillingen | 20.01.2017: Trotz der Stallpflicht gibt es in Nordschwaben noch keine massiven Probleme bei den Geflügelhaltern. Das ist die Einschätzung vom zuständigen Abteilungsleiter im Dillinger Landratsamt, Peter Alefeld. Es könne zwar durchaus sein, dass unter den Tieren ein gewisser sozialer Stress entsteht – es gebe aber keine Berichte, dass sich beispielsweise Hühner zerpicken würden. Bisher hätten sich zudem alle Geflügelhalter an die Vorgaben gehalten. Alefeld glaubt aber, dass die Stallpflicht noch den ganzen Winter über gilt. Hintergrund ist, dass Zugvögel aus dem Osten das Vogelgrippevirus H5N8 eingeschleppt haben.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/gefluegelzuechter-halten-sich-an-stallpflicht-7705/
2017-01-20T10:01:24+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Doch Geld für Wemdinger Ortsdurchfahrt?

Wemding | 20.01.2017: Es geht möglicherweise doch schneller mit der Sanierung der maroden Ortsdurchfahrt in Wemding. Und zwar dann, wenn die Stadt die Planungen selbst übernimmt. Diesen Vorschlag hat der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fackler gegenüber unserem Sender bestätigt. Dadurch hätten die Wemdinger die Möglichkeit in einen anderen Fördertopf zu kommen. Bisher war die Sanierung am fehlenden Geld gescheitert, weil das Staatliche Bauamt für Staatsstraßen jährlich nur 700.000 Euro für den Landkreis zur Verfügung hat. Die Sanierung in Wemding würde aber alleine schon zwei Millionen kosten. Bürgermeister Martin Drexler hatte zuletzt den katastrophalen Zustand der Fahrbahn beklagt.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/doch-geld-fuer-wemdinger-ortsdurchfahrt-7703/
2017-01-20T10:00:45+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben