Nachrichten 
aus Nordschwaben

Viele Verkehrsprojekte im Bundesverkehrswegeplan

Nordschwaben | 02.12.2016: Der Bundestag hat die Weichen für wichtige Verkehrsprojekte in Nordschwaben gestellt. Am Vormittag ist der Bundesverkehrswegeplan beschlossen werden, mit dem bis 2030 etliche Straßen in der Region gebaut werden sollen. Ganz vorne stehen dabei die B16-Umfahrungen für Höchstädt, Schwenningen und Tapfheim. Auch die B25-Umfahrung für Möttingen oder auch der Neubau der B29 von Nördlingen zur A7 sollen zum Zug kommen, so der Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange. Die Maßnahmen sind unterschiedlich weit vorangeschritten. Deshalb wird im Bereich der B16 wahrscheinlich viel schneller gebaut. Kritik kommt dagegen vom Bund Naturschutz. Gerade auf der B16 sei die Maximalvariante aufgenommen worden, obwohl es bessere Alternativen gebe.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/viele-verkehrsprojekte-im-bundesverkehrswegeplan-4471/
2016-12-02T17:10:57+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

10-Jährige schafft Geschwister aus verrauchter Wohnung

Kaisheim | 02.12.2016: In Kaisheim hat eine 10-Jährige ihre kleinen Geschwister vor einer Rauchvergiftung bewahrt. Gestern Abend ist der Rauchmelder angegangen – Die Eltern der Kinder waren zu dem Zeitpunkt nicht da. Die 10-Jährige hat die Feuerwehr alarmiert und ist mit ihren Geschwistern zu den Nachbarn geflüchtet. Die Feuerwehr hat dann festgestellt, dass sich Teelichter und Duftlampen auf dem Ofen entzündet haben. Das Feuer hat aber nicht übergegriffen, sondern ist von selbst erloschen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/10-jaehrige-schafft-geschwister-aus-verrauchter-wohnung-4445/
2016-12-02T13:39:57+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Meyers Keller bleibt Sterne-Restaurant

Nördlingen | 02.12.2016: Meyers Keller in Nördlingen bleibt weiter das einzige Sterne-Restaurant in der Region. Das Lokal von Chefkoch Joachim Kaiser ist mit einem Stern erneut in den Guide Michelin aufgenommen worden. Es ist das achte Mal in Folge, dass das Nördlinger Lokal in dem berühmtesten aller Restaurantführer steht. Kaiser wurde mit der Wirtsstube auch mit dem so genannten Bib Gourmand ausgezeichnet. Es ist ein Prädikat für sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Auszeichnung haben auch die Restaurans Zur Glocke in Höchstädt und Gänsweid in Wertingen bekommen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/meyers-keller-bleibt-sterne-restaurant-4443/
2016-12-02T13:22:33+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Neues Hotel mit Wellnessbereich geplant

Donauwörth | 02.12.2016: In Donauwörth soll ein neues Hotel gebaut werden. Der Bauausschuss hat gestern den Antrag dafür durchgewunken. Im Stadtteil Riedlingen ist ein viergeschossiges Gebäude mit 60 Zimmern und 120 Betten geplant. Dazu wird ein Restaurant und ein Wellnessbereich entstehen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/neues-hotel-mit-wellnessbereich-geplant-4441/
2016-12-02T13:20:49+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Unbekannte schießen Kater in den Kopf

Belzheim | 02.12.2016: In Belzheim hat ein Unbekannter auf einen Kater geschossen. Das Tier hat dadurch eine Wunde am Kopf davongetragen. Ein Tierarzt musste dem Kater ein Luftgewehr-Geschoss aus dem Kopf entfernen. Wenn ihr etwas gesehen habt, meldet euch bitte bei der Nördlinger Polizei.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/unbekannte-schiessen-kater-in-den-kopf-4439/
2016-12-02T13:19:30+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Lauingen bekommt einen Burger King

Lauingen | 02.12.2016: Lauingen bekommt einen Burger King. Der Bauausschuss hat das Vorhaben gestern durchgewunken. Bis Mitte Dezember will das Landratsamt über das Fast-Food-Restaurant entschieden haben. Läuft alles nach Plan, dann könnte der Burger King schon im kommenden Jahr eröffnen, so Bürgermeister Wolfgang Schenk. Innen und außen sollen dort über 130 Gäste Platz haben – dazu entstehen 30 Parkplätze.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/lauingen-bekommt-einen-burger-king-4437/
2016-12-02T13:17:46+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Weniger und kleinere Häuser an der Promenade

Donauwörth | 02.12.2016: Nach dem Protesten aus der Nachbarschaft sollen die geplanten sieben Häuser an der Promenade in Donauwörth kleiner werden. Das hat der Bauausschuss gestern entschieden und einen Kompromiss mit den Investoren gefordert. So soll die Zahl der Wohnungen reduziert und die Gebäude kleiner werden. Außerdem sollen Baugrenzen deutlich weniger überschritten werden – dazu soll es weitere öffentliche Parkplätze geben. Bisher ist geplant, dass insgesamt 30 Wohnungen gebaut werden. Zu viel sagen aber Nachbarn.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/weniger-und-kleinere-haeuser-an-der-promenade-4429/
2016-12-02T13:15:15+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Viele Baustellen in Lauingen

Lauingen | 02.12.2016: In Lauingen ist offenbar ein Bauboom ausgebrochen. Wie die Stadt mitgeteilt hat, entstehen derzeit 98 Wohneinheiten gleichzeitig. Viele Kräne prägen deswegen aktuell die Stadtsilouette. Bürgermeister Wolfgang Schenk glaubt, dass Lauingen als attraktive Wohnstadt wahrgenommen wird. Dadurch werden auch weiter die Einwohnerzahlen steigen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/viele-baustellen-in-lauingen-4427/
2016-12-02T10:47:59+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Kindergarten muss geschlossen werden, weil die Erzieherinnen krank sind

Ederheim | 02.12.2016: Der Kindergarten in Ederheim kommt nicht aus den Schlagzeilen. Hintergrund ist, laut einem Bericht der Rieser Nachrichten, dass sich vier von fünf Erzieherinnen krank gemeldet haben. Daraufhin wurde die Einrichtung gestern und heute dicht gemacht. Am Montag soll der Betrieb aber wieder aufgenommen werden. Die Kinder können bis dahin nach Balgheim gebracht werden. Erst vor kurzem war eine Erzieherin ohne Vorankündigung gegangen. Nicht nur die Kinder sondern auch Eltern zeigten sich geschockt und verärgert.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/kindergarten-muss-geschlossen-werden-weil-die-erzieherinnen-krank-sind-4424/
2016-12-02T10:45:54+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Polizei zieht kaputten Kleintransporter aus dem Verkehr

Donauwörth | 02.12.2016: Die Polizei hat am Donauwörther Schellenberg einen völlig desolaten Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz aufgefallen. Ein 29 Jahre alter Mann aus Rumänien wollte damit und einem weiteren PKW insgesamt zehn Landsmänner transportieren. Nach einer Untersuchung der Prüfstelle wurde aber eine Weiterfahrt untersagt. Pikantes Detail: Die Frauen und Männer im Alter zwischen 20 und 44 Jahren sind alle schon einmal polizeilich in Erscheinung getreten.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/polizei-zieht-kaputten-kleintransporter-aus-dem-verkehr-4420/
2016-12-02T10:44:21+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben