Nachrichten 
aus Nordschwaben

In Wemding sind mehrere Graffiti aufgetaucht

Polizei sucht Graffiti-Sprayer

Wemding | 23.03.2017: Die Stadt Wemding hat ein Problem mit Graffiti-Sprayern. Heute wurden vier neue Graffiti im Bereich des Rosengrabens und des inneren Stadtgrabens entdeckt –  sie sind wahrscheinlich am Wochenende entstanden. Der Schaden beträgt etwa 2.200 Euro. Schon in der Nacht auf gestern ist ein frisch renoviertes Trafohäuschen beschmiert – Vorher schon eine öffentlichen Toilette. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Sprayer.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/polizei-sucht-graffiti-sprayer-13741/
2017-03-23T17:55:13+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Flüchtlings-Helferkreis ist zufrieden

Wertingen | 23.03.2017: In Wertingen gibt es keine Probleme mit Flüchtlingen. Das ist das Fazit, das der Helferkreis bei einer Vorstellung gestern gezogen hat. Möglich machen es 60 Ehrenamtliche, die sich für die Asylbewerber engagieren. Derzeit sind über 60 Flüchtlinge im Augsburger Hof und im ehemaligen La Legère untergebracht. Dazu leben 70 anerkannte Asylbewerber in eigenen Wohnungen, die teilweise sogar schon einen Job haben.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/fluechtlings-helferkreis-ist-zufrieden-13739/
2017-03-23T17:52:51+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

Podiumsdiskussion über die Wünsche der Jugendlichen

Oettingen | 23.03.2017: Die Stadt Oettingen will eine jugendfreundliche Kommune werden.  Deshalb soll es im Herbst oder Winter eine Podiumsdiskussion mit Jugendlichen und Vertretern der Politik geben. Das hat sich der Jugendausschuss gestern Abend vorgenommen. Die Jugendlichen werden dabei Fragen stellen können und ansprechen können, was ihnen in der Stadt fehlt. Beispielsweise könnte man die Infrastruktur und die Bildungsangebote verbessern, so Bürgermeisterin Petra Wagner.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/podiumsdiskussion-ueber-die-wuensche-der-jugendlichen-13736/
2017-03-23T17:35:28+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Das Kernkraftwerk in Gundremmingen © KKW Gundremmingen

Atomkraftgegner erklären ihre Einwendungen gegen den Abbau des Kernkraftwerks

Gundremmingen | 23.03.2017: Das Forum Gemeinsam gegen das Zwischenlager bereitet sich auf den Erörterungstermin kommende Woche in Gundremmingen vor. Dabei wird es um den geplanten Kraftwerksabbau gehen. Laut Raimund Kamm vom Forum gibt es viele Einwendungen:

Kamm betonte aber auch, dass das Forum nicht gegen den Abbau ist – aber es möchte, dass dabei so wenig Gefahren wie möglich entstehen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/atomkraftgegner-erklaeren-ihre-einwendungen-gegen-den-abbau-des-kernkraftwerks-13732/
2017-03-23T17:09:22+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben

WWF Earth Hour in Nordschwaben

Nordschwaben | 23.03.2017: Die Stadt Donauwörth macht am Samstag bei der WWF Earth Hour mit. Deshalb bleibt die Beleuchtung des Liebfrauenmünsters und des Maximiliums aus. Außerdem bittet die City Initiative darum, dass die Mitglieder ihre Schaufensterbeleuchtung ausschalten. In Nördlingen ist der Daniel wieder für eine Stunde dunkel. Damit soll ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz gesetzt werden.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/wwf-earth-hour-in-nordschwaben-13730/
2017-03-23T17:03:22+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Ein Betriebsrat soll bei Andrew´s den geplanten Stellenabbau abfedern. © IG Metall

Andrew´s bleibt bis August in Nordschwaben

Buchdorf | 23.03.2017: Die Verlagerung der Produktion von Andrew´s in Buchdorf nach China beginnt nicht vor August. Das hat der Mutterkonzern Commscope auf Anfrage mitgeteilt. Obwohl das noch nicht detailliert feststeht, sollen rund ein Drittel der Stellen dort wegfallen. Zurückhaltend hat Commscope auf die geplante Gründung eines Betriebsrates reagiert. Man respektiere den Schritt, heißt es kurz und knapp. Wie berichtet hat sich ein Großteil der Belegschaft am Montag für die Gründung ausgesprochen. Damit sollen die Chancen auf einen Sozialplan erhöht werden.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/andrews-bleibt-bis-august-in-nordschwaben-13727/
2017-03-23T16:00:34+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Tim Wiese wird bei seinem Auftritt in Dillingen auch mit dem SSV-Nachwuchs und einer Mannschaft von Regens Wagner trainieren. © Good Vibes Entertainment

Details zu Wiese-Auftritt bekannt gegeben

Dillingen | 23.03.2017: Ex-Bundesligastar Tim Wiese hat sich vor seinem Comeback bei der SSV Dillingen zu Wort gemeldet. „Ich will hier die Jungs unterstützen, wo ich kann“, sagte er vor seinem Auftritt am 1. April gegen den TSV Haunsheim. Ziel sei es, dem Team im Abstiegskampf der Kreisliga zu unterstützen. Wiese will mit der Mannschaft ein mehrtägiges Training absolvieren. Außerdem will er mit dem Nachwuchs der SSV und einem Team von Regens-Wagner eine Trainingseinheit durchführen. Heute in einer Woche will Wiese in Augsburg eine Pressekonferenz dazu geben. Seinen letzten Einsatz hatte er 2013 noch im Trikot der TSG Hoffenheim.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/details-zu-wiese-auftritt-bekannt-gegeben-13714/
2017-03-23T12:31:50+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
So sehen die Module aus, die künftig auf einem Baggersee bei Asbach-Bäumenheim schwimmen werden. © Johannes Strasser

Schwimmender Solarpark genehmigt

Asbach-Bäumenheim | 23.03.2017: Am Kieswerk Klauser-Wensauer bei Asbach-Bäumenheim wird bald Deutschlands erster schwimmender Solarpark in Betrieb gehen. Das Landratsamt hat jetzt dafür die Genehmigung erteilt. Entlang der Förderbänder sollen im Wasser 32 kleine Inseln mit je zehn Photovoltaikmodulen installiert werden. Sie sollen künftig 89.000 Kilowattsunden Strom liefern und das Kieswerk versorgen. Damit sollen über 15.000 Liter Diesel im Jahr gespart werden. Bereits im vergangenen Jahr ist der Prototyp der Photovoltaikinseln präsentiert worden.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/schwimmender-solarpark-genehmigt-13709/
2017-03-23T11:42:53+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Im nächsten Jahr werden die Bauarbeiten an der Wertinger Mittelschule losgehen. © Stadt Wertingen

Mittelschule wird saniert

Wertingen | 23.03.2017: Die Sanierung der Mittelschule in Wertingen wird um die drei Millionen Euro kosten. Wie uns Bürgermeister Willy Lehmeier sagte, soll das Projekt im kommenden Jahr in Angriff genommen werden. Unter anderen müssen das Dach, Fenster und die Heizungs- und Lüftungsanlage modernisiert werden. In diesem Jahr sollen die Arbeiten ausgeschrieben werden und die Planung erfolgen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/mittelschule-wird-saniert-13698/
2017-03-23T11:20:41+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben
Die Sparkasse in Nördlingen hat heuer mit einem Gewinn abgeschlossen. © Sparkasse Nördlingen

Weitere Bankschließungen und Gebührenerhöhungen vorerst kein Thema

Nördlingen | 23.03.2017: Die Sparkasse in Nördlingen ist im vergangenen Jahr mit einem blauen Auge davon gekommen. Wie auf der Bilanz-Vorstellung bekannt geworden ist, konnte auch im letzten Jahr ein Gewinn gemacht werden. Allerdings musste ein rückläufiger Zinsüberschuss durch Kostensenkungen ausgeglichen werden, heißt es in der Mitteilung der Bank. Aktuell sind keine weiteren Filialschließungen oder Gebührenerhöhungen geplant. Allerdings seien diese Entscheidungen abhängig von der weiteren Zinspolitik und dem künftigen Kundenverhalten. Die Nördlinger Sparkasse betreut derzeit rund 20.000 Menschen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/weitere-bankschliessungen-und-gebuehrenerhoehungen-vorerst-kein-thema-13678/
2017-03-23T09:30:22+01:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben