Landkreis will Fluchtursachen bekämpfen und Schulen in Afrika bauen

Der Landkreis Donau-Ries will mithelfen, dass Menschen aus Afrika nicht zur Flucht gezwungen werden. Bis 2020 sollen über Spenden zehn Schulen auf dem Kontinent entstehen, so Landrat Stefan Rößle:

Die Projekte sollen über private Spenden von Unternehmen oder Privatpersonen finanziert werden, so Reiner Meutsch von der Organisation Fly and Help.

Meutsch erklärte, das Engagement des Landkreises sei in Deutschland einmalig. Landrat Rößle will unter anderem seinen Porsche verkaufen, um eine Schule in Malawi bauen zu lassen.

800 800
https://www.rt1-nordschwaben.de/landkreis-will-fluchtursachen-bekaempfen-und-schulen-in-afrika-bauen-20811/
2017-06-20T09:35:22+02:00
HITRADIO RT1 Nordschwaben