© IG Metall

Beschäftigte von Airbus fürchten Verlust von Arbeitsplätzen – 2.000 Mitarbeiter bei Kundgebung

Bei Airbus Helicopters in Donauwörth sind mittel- und langfristig hunderte Arbeitsplätze bedroht. Das fürchtet die IG Metall. Die Gewerkschaft hat deswegen heute zu einer großen Kundgebung aufgerufen, an der rund 2.000 Beschäftigte teilgenommen haben. Michael Leppek von der IG Metall:

Die Verlagerungen von Unternehmensteilen haben bereits begonnen.

 

Airbus erklärte auf Anfrage, sei es richtig, dass der Standort Donauwörth Kapazitäten abgeben aber auch andere erhalten werde. Welche genau, das steht noch nicht fest und werde derzeit verhandelt, so Standortchef Wolfgang Schoder:

Es gehe auch nicht um einen Stellenabbau sondern um eine Umverteilung von Aufgaben, heißt es in dem Statement.