Nachrichten aus Nordschwaben

Über 11.000 Fahrradkilometer in Donauwörth

11.238 Kilometer sind die Donauwörther bei der Klimaschutz-Kampagne STADTRADELN gefahren. Damit konnten fast 1.600 Kilogramm CO2 eingespart werden. Vom 29. Juli bis zum 18. Augst konnten Donauwörther Fahrradkilometer sammeln. Insgesamt haben 80 Menschen mitgemacht.
 
25.08.2016

Zwölf Stämme Prozess in Nördlingen

Am kommenden Dienstag steht ein Ältester der Glaubensgemeinschaft Zwölf Stämme aus Klosterzimmern vor in Nördlingen Gericht. Der 59-Jährige soll in der Zeit zwischen 2005 und 2006 einen Schüler im Kirchenkeller gezüchtigt haben. Er soll ihn während einer halben Stunde etwa fünf mal fünf bis sechs Schläge mit einer Rute verpasst haben. Deshalb ist er jetzt wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen und gefährlicher Körperverletzung angeklagt.
 
25.08.2016

Lauingen: Einbrecher klauen Schokoriegel

Ohne große Beute aber mit vollem Magen sind in der Nacht Unbekannte nach einem Einbruch in Lauigen davongezogen. Sie waren über eine offene Tür in ein Lagerhaus eingestiegen. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume. Allerdings fanden sie dabei nur Schokoriegel und drei Staubschutzmasken, die sie mitnahmen. Die Dillinger Polizei vermutet, dass Kinder oder Jugendliche dahinter stecken.
 
25.08.2016

Möglicherweise Weltkriegs-Bomben in Nördlingen

Am Wemdinger Tunnel in Nördlingen schlummern möglicherweise noch Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden. Wie die Stadt mitgeteilt hat, gibt es insgesamt vier Verdachtspunkte, die ab kommenden Montag durch Spezialisten erkundet werden sollen. Dabei soll geklärt werden, ob die möglicherweise dort liegenden Kampfmittel beseitigt werden müssen. Erste Ergebnisse sollen bereits Mitte nächster Woche vorliegen. Dann könne man auch erst den Sicherheitsbereich festlegen, den man für eine mögliche Entschärfung braucht.
 
25.08.2016

Flüchtlinge aus Dillingen berichten von Erfahrungen

Drei junge Flüchtlinge aus Dillingen haben jetzt von ihren Erfahrungen in Deutschland berichtet. Nach einem halben Jahr können sich Ali, Mohammad und Massihulla nicht mehr vorstellen, außerhalb des Landes zu leben. Allerdings sei es für die 17 Jahre alten Afghanen wegen der fremden Kultur und Sprache anfangs schwer gewesen, Fuß zu fassen. Mittlerweile berichten die jungen Männer aber, dass sie angekommen seien und deutsche Freunde gefunden hätten. Unterrichtet werden sie an der Berufsschule in Höchstädt - dazu haben sie bereits etliche Praktika absolviert. Sie kündigten an, sich noch besser integrieren zu wollen. Der Landkreis Dillingen hat zwischen Juni und November letzten Jahres insgesamt rund 70 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufgenommen.
 
25.08.2016

Unfall auf der B2 bei Kaisheim

Auf der B2 bei der Abfahrt Kaisheim/Sulzdorf ist am Morgen eine Autofahrerin verunglückt. Die Frau war ohne Fremdeinwirkung aufs Bankett geraten, hatte dann ihren Wagen übersteuert und war dann links von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend landete sie schräg auf einem Erdhügel. Die Frau sei schließlich über die obere Türe geborgen und ins Krankenhaus gebracht worden, heißt es von Seiten der Donauwörther Polizei.
 
25.08.2016

Bauarbeiten auf der B2 gehen bald los

In der kommenden Woche beginnen die Vorbereitungen für die umfangreiche Sanierung der B2 zwischen Mertingen und Nordheim. Wie uns Stefan Greineder vom Staatlichen Bauamt in Augsburg sagte, wird eine Mittelstreifenüberfahrt entstehen, damit der Verkehr auf eine Fahrspur umgeleitet werden kann. Ab der zweiten Septemberwoche beginnt dann die Sanierung des Abschnitts zwischen Mertingen und Bäumenheim-Nord - danach folgt der Rest. Auf der kompletten Länge von sechs Kilometern soll ein lärmmindernder Belag eingebaut werden. Dazu werden die Ein- und Ausfahrten saniert und die Nothaltebuchten asphaltiert, so Greineder. Summa summarum kostet die Maßnahme, die bis Ende Oktober dauern soll, um die 3,7 Millionen Euro. Schon ab 5. September wird die Ausfahrt am Berger Kreuz in Richtung Nürnberg saniert. Der Verkehr wird dann über die Abfahrt Wörnitzstein umgeleitet.
 
25.08.2016

Zahl der Insolvenzen im Lkr. Donau-Ries gestiegen

Im Landkreis Donau-Ries ist die Zahl der Insolvenzen im ersten Halbjahr gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden von Januar bis Juni 77 Verfahren eröffnet - zehn mehr als noch im Vorjahr. Ursache ist ein Anstieg der Privatinsolvenzen - die Zahl der Unternehmenspleiten blieb mit insgesamt 13 gleich. Anders dagegen die Situation im Landkreis Dillingen. Hier sank die Zahl der eröffneten Insolvenzverfahren von 44 auf 28. Die Zahl der Unternehmenspleiten lag hier bei 12.
 
25.08.16

Ärztlicher Leiter von Pallicare weist Vorwürfe zurück

Nach der Anklage gegen eine Geschäftsführerin der Pallicare Nordschwaben GmbH hat der ärztliche Leiter Dirk Hempel mit Unverständnis reagiert. In einem Statement erklärte er gegenüber unserem Sender, dass die 38-Jährige zu den Vorwürfen bisher weder gehört noch zu Wort kam. Bis vor kurzem habe sie noch nicht einmal gewusst, was ihr vorgeworfen werde. Außerdem seien zwei unabhängige Wirtschaftsprüfer zu dem Ergebnis gekommen, dass die beanstandeten Dienstleistungsverträge für Lohnabrechnungen in Ordnung waren. Dazu gebe es keine Anhaltspunkte, dass Tätigkeiten abgerechnet wurden, die nicht erbracht wurden. Die Frau habe sich mit hohem Engagement um den Aufbau der Einrichtung gekümmert, die es seit anderthalb Jahren gibt. Jeder der Gesellschafter habe außerdem von dem Dienstleistungsvertrag mit ihrem Vater gewusst. Erst die Caritas habe nach ihrem Austritt die Vorwürfe ins Rollen gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Frau Anklage wegen des Verdachts der Untreue in zehn Fällen erhoben. Ihr Vater wird der Beihilfe beschuldigt. Der Schaden soll bei 4.500 Euro liegen.
 
25.08.16

Donauwörth: Landsmann in Kaserne misshandelt - Zwei Flüchtlinge stehen vor Gericht

Sie sollen in der ehemaligen Alfred-Delp-Kaserne in Donauwörth einen Landsmann misshandelt haben - dafür stehen heute zwei Flüchtlinge vor Gericht. Den 18 und 23 Jahre alten Männern wird gefährliche Körperverletzung und Freiheitsberaubung vorgeworfen. Sie sollen den damals 14-Jährigen im Februar bei dem Vorfall zunächst in den Schwitzkasten genommen und dann in sein Zimmer gezerrt haben. Anschließend sollen sie ihn mit einem Schal an Händen und Füßen gefesselt und mit einem Ledergürtel auf ihn eingeschlagen haben. Bei der rund 30 minütigen Tortur sollen sie dem Jungen zahlreiche Prellungen und Hämatome zugefügt haben.
 
25.08.16

Schwerer Unfall bei Wittislingen - Verursacher, Frau und Kind verletzt

Bei einem schweren Unfall sind in Wittislingen drei Menschen verletzt worden. Ein 68-Jähriger hatte gestern einer Frau die Vorfahrt genommen, die auf der Kreisstraße aus Richtung Lauingen kam. Der Rentner wurde beim Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Bundeswehrkrankenhaus nach Ulm geflogen werden musste. Die Frau und ihr zwei Jahre alter Sohn kamen leicht verletzt davon. Die Polizei in Dillingen beziffert den Schaden auf rund 22.000 Euro.
 
25.08.16

FC Gundelfingen nach 1:4 gegen Memmingen im Totopokal ausgeschieden

Der FC Gundelfingen ist in der 2. Runde des Bayerischen Totopokals ausgeschieden. Das Team unterlag am Abend gegen den FC Memmingen mit 1:4. Schon zur Pause lagen die Gundelfinger mit 1:3 zurück und verschossen dazu noch einen Foulelfmeter. Damit geht der Totopokal ohne Beteiligung aus Nordschwaben weiter nachdem der TSV Rain schon am Dienstagabend ausgeschieden ist.
 
25.08.16

Bau von Möttinger Bürgerzentrum kommt voran

Mehr als drei Monate nach dem Spatenstich läuft der Bau des neuen Bürgerzentrums in Möttingen nach Plan. Wie uns Bürgermeister Erwin Seiler sagte, stehen für die Mehrzweckhalle und dem Verwaltungsgebäude bereits der Rohbau. Es wird allerdings noch bis Weihnachten 2017 dauern, bis alles fertig ist. Das Projekt wird insgesamt 5,5 Millionen Euro kosten. Bei dem Bürgerentscheid 2014 hatten fast zwei Drittel der Menschen für das Projekt gestimmt.
 
25.08.16

Unfälle in Asbach-Bäumenheim

In Asbach-Bäumenheim ist ein Arbeiter schwer verletzt worden. Der 40-Jährige ist gestern drei Meter tief von einer Leiter gefallen, als er Gipsplatten montiert hat. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Außerdem hat es heute Morgen einen Rettungseinsatz wegen eines Motorradfahrers gegeben. Der ist in der Abfahrt Bäumenheim-Nord gestürzt, hat seine Maschine im Straßengraben liegen gelassen und ist zu Fuß zur Arbeit gegangen. Die Feuerwehr nahm an, dass der 22-Jährige verletzt ist, und hat die Umgebung nach ihm abgesucht.
 
24.08.2016

Mehr Krankheitsfälle durch Zecken im Landkreis Dillingen

Im Lankreis Dillingen ist die Zahl der durch Zecken verursachten Krankheitsfälle deutlich gestiegen. Das hat uns das Gesundheitsamt bestätigt. Laut Manuela Michl gab es heuer bereits 31 Infektionen mit Borreliose. Das sind mehr als in den vergangenen beiden Jahren zusammen. Ähnlich hoch war die Quote zu diesem Zeitpunkt zuletzt 2013. Wie schon in den letzten Jahren gab es aber bisher keine FSME-Fälle. Im Landkreis Donau-Ries gab es bisher schon zwei.
 
24.08.2016

Laserpointer-Attacke auf Autofahrer in Deiningen

In Deiningen ist in der Nacht ein Autofahrer mit einem Laserpointer geblendet worden. Der 26-Jährige war auf der Alerheimer Straße unterwegs, als ihn der Lichtstrahl traf. Der Mann konnte aber noch rechtzeitig reagieren und einen Unfall verhindern, heißt es bei der Nördlinger Polizei. Vor Ort stellten die Beamten vier betrunkene Jugendliche fest. Sie haben offenbar mit der Tat aber nichts zu tun. Der Täter soll sich bereits zuvor vom Ort des Geschehens zurückgezogen haben.
 
24.08.2016

Tankstellen-Kündigung in Dillingen wirksam

Die Kündigung des Pächters der Tankstelle an der Donauwörther Straße in Dillingen ist wirksam. Das ist das Ergebnis eines Vergleichs vor einem Schiedsgericht. Die Stadt hatte dem Pächter zum 31. Dezember gekündigt. Der hatte wiederum die Wirksamkeit angefochten. An der Stelle soll auch künftig eine Tankstelle mit Waschanlage weiterbetrieben werden, heißt es in einer Presseerklärung.
 
24.08.2016

Freibadsaison in Nordschwaben bald vorbei

Die Freibadsaison in Nordschwaben geht langsam dem Ende zu. Wie die Stadt Donauwörth mitgeteilt hat, ist das Freibad am Schellenberg ab dem 1. September nur noch bis 19 Uhr offen. Auf der Marienhöhe in Nördlingen kann dagegen noch bis 19.39 Uhr gebadet werden. Das Eichwaldbad in Dillingen macht ab dem 5. September schon zu. Dafür wird das Hallenbad am 19. September geöffnet.
 
24.08.2016
 

Zwei Anklagen nach Ermittlungen bei Pallicare Nordschwaben GmbH

Nach den Ermittlungen bei der Pallicare Nordschwaben GmbH hat die Augsburger Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Sie wirft einer 38 Jahre alten ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführerin gewerbsmäßige Untreue in zehn Fällen vor. Sie soll überteuerte Dienstleistungsverträge für Lohnabrechnungen abgeschlossen haben. Wegen des Verdachts der Beihilfe ist auch ihr 67 Jahre alter Vater angeklagt, sagte uns die Behörde auf Anfrage. Der Schaden soll bei etwa 4.500 Euro liegen. Das Dillinger Amtsgericht wird sich nun mit dem Fall beschäftigen. Ans Licht gekommen war die Geschichte durch den Ausstieg der Caritas als Gesellschafter im letzten Dezember. In einer Presseerklärung hieß es damals, man habe das Vertrauen in die Mitgesellschafter verloren. Die Einrichtung kümmert sich um schwerstkranke Menschen in den Landkreisen Dillingen und Donau-Ries.
 
24.08.16

Lauterbach/Mertingen: Frau kracht in Güllefass und wird schwer verletzt

Zwischen Lauterbach und Mertingen hat es am Abend einen schweren Unfall gegeben. Nach Angaben der Polizei in Dillingen war ein Traktorfahrer mit seinem Güllefass auf die Staatsstraße eingebogen als eine 55-Jährige von links kam. Die Frau touchierte den Anhänger, verlor die Kontrolle über ihren Wagen und landete in einem Feld. Schlimmer hat es eine 26-Jährige erwischt, die dem Hänger hinten drauf knallte. Dabei verkeilte sich ihr Wagen unter dem Güllefass. Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem Wagen geschnitten und schwer verletzt ins Augsburger Klinikum gebracht werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Euro. Die Unfallstrecke musste für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.
 
24.08.16

Waldbrandgefahr in Nordschwaben steigt

Mit den steigenden Temperaturen steigt bei uns in der Region auch die Waldbrandgefahr. Davor warnt der Deutsche Wetterdienst. In den nächsten Tagen könnte in Teilen von Nordschwaben die zweit höchste Warnstufe ausgerufen werden. Dann sollten die Menschen in der Region keine unkontrollierten Feuer machen - außerdem sollte im Wald nicht geraucht werden. Auch der Graslandfeuerindex steigt auf die zweithöchste Stufe.
 
24.08.16

Nördlingen: Bewährung für vorbestraften Ex-Ringer

Das Nördlinger Amtsgericht hat einen vielfach vorbestraften Mann zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Er hatte vor gut einem Jahr in einer Pension in Bäumenheim einen 64-Jährigen verprügelt. Der Angeklagte gab vor Gericht an, er habe sich bloß gewehrt. Tatsächlich soll der 40-Jährige, der ehemaliger Ringerprofi war, wie wild auf sein Opfer eingeschlagen haben. Auslöser war - laut einem Bericht der Donauwörther Zeitung - wohl ein Streit um eine defekte Klospülung. Der Mann aus Sachsen-Anhalt ist bereits wegen Sachbeschädigung, Beleidigung oder auch Vergewaltigung verurteilt worden.
 
24.08.16

Pokal-Aus für TSV Rain am Lech

Der TSV Rain am Lech ist im Bayerischen Totopokal ausgeschieden. Das Team verlor am Abend zuhause gegen den FV Illertissen aus der Regionalliga mit 1:4. Sebastian Habermeyer gelang gegen den Favoriten sogar der zwischenzeitliche Ausgleich. Heute trifft nun der FC Gundelfingen auf den FC Memmingen. Anpfiff ist um 18 Uhr.
 
24.08.16

Dillingen: Krankenhaus sucht Personal für Geburtshilfe

Das Dillinger Krankenhaus sucht neue Ärzte für die Geburtshilfestation. Wie uns Kliniken-Geschäftsführer Gerd-Uli Prillinger bestätigte, haben zwei der vier Ärzte aus Altersgründen gekündigt. Nachfolger zu finden ist aber offenbar nicht ganz so einfach. Die zeitliche Belastung für die Ärzte oder auch die Haftpflichtversicherung mit Prämien von rund 40.000 Euro machen den Job nicht besonders attraktiv. Die Praxen wollen sich nun selbst um Personal kümmern. Parallel dazu sollen Anzeigen geschaltet und externe Agenturen damit beauftragt werden, so Prillinger. Bis spätestens Mitte nächsten Jahres, sollen die Stellen wieder besetzt sein. Eine Schließung der Geburtshilfe am Dillinger Krankenhaus steht nicht im Raum. Rund 500 Kinder kommen dort im Schnitt pro Jahr zur Welt.
 
19.08.16
Es wurden keine Verkehrsmeldungen gemeldet!
Kostenlos melden unter 08000 95 6 95 6
Es wurden keine Blitzer gemeldet!
Kostenlos melden unter 08000 95 6 95 6